12/08/2018

Geheimnisvolle Schwarze Löcher - Wiederholung 09:30 - 11:25 Di. 14.8.

https://www.tvtoday.de/programm/suche/?date=twoweeks&time=day&q=Schwarze+L%C3%B6cher

Die Erkenntnis, dass supermassereiche Schwarze Löcher im Zentrum von Galaxien anzutreffen sind, und die Frage, wie Schwarze Löcher mit der Zeit an Masse zunehmen können, werden genauso erläutert wie aktuelle Entwicklungen in der Beobachtungstechnologie. Das geplante James Webb Weltraumteleskop, das die Entstehung der ersten Galaxien aufklären soll, das Event Horizon Telescope (EHT), das erstmalig die unmittelbare Umgebung supermassereicher Schwarzer Löcher sichtbar machen wird, und die 2017 mit dem Nobelpreis geehrte neue Technologie der Gravitationswellenbeobachtung kommen so zur Sprache. Illustriert wird all dies mit eindrucksvollen Simulationen und anschaulichen Analogien. Levin schreckt dabei nicht einmal vor Reisen mit einem animierten Raumschiff zurück, über deren pädagogischen Nutzen man derweil streiten mag. Der Lebendigkeit des Formats sehr zuträglich sind unterdessen die ausführlichen Erklärungen von Wissenschaftlern, die an der Erforschung Schwarzer Löcher beteiligt sind und waren.

 https://www.planet-wissen.de/natur/weltall/universum/pwiederurknall100.html
Alles begann vor etwa 14 Milliarden Jahren. Zu diesem Zeitpunkt war das Universum unendlich klein und unendlich heiß. Dann explodierte die komprimierte Energie innerhalb von Sekundenbruchteilen und dehnte sich in unendlicher Geschwindigkeit aus.

Dass es so gewesen sein muss, belegen Physiker mit den Beobachtungen des Hubble-Teleskops: Das Universum dehnt sich heute immer noch aus – zwar wesentlich langsamer als am Anfang, aber die Expansion ist immer messbar.

Verfolgt man die Ausdehnung zurück, landet man irgendwann an einem Ursprungspunkt, an dem alle im Universum vorhandene Energie gebündelt gewesen sein muss. Physiker bezeichnen diesen Moment als singulären Zustand.
Vielleicht wird die Theorie des Urknalls im Laufe der Zeit – wenn es neuere Erkenntnisse gibt – noch modifiziert. Bisher stellt sie das Standardmodell der Forscher dar. Was aber hinter all den Entwicklungsszenarien und Modellen steht, bleibt wohl ein Geheimnis, dem sich die Menschen nur philosophisch nähern können.
Letzten Endes weiß bis heute niemand, warum das Universum zu existieren begann, was vor diesem Beginn war, ob es ein Ende geben und was nach diesem Ende sein wird. Bei diesen Fragen wird auch Wissenschaft zu bloßer Spekulation und endet in Glaubenslehren.
Nachtrag : GALAXIEN 
 https://de.wikipedia.org/wiki/Galaxie

No comments:

Post a Comment